Neustädter Läufer setzen Ausrufezeichen bei Crossläufen

von Marion Lange (Kommentare: 0)

Herzog mit Doppelsieg, Gareis und Burkhardt sprinten aufs Podest

Am 26.07.2015 wurde der 28. Frankenwaldlauf in Oßla mit neuer Streckenführung über 8 und 18 Kilometer ausgetragen. Bei für die Jahreszeit ungewöhnlich kühlen 9 Grad Celsius gingen mit Ida Herzog, Heiko Gareis, Kurt Büchner und Anette Büchner vier Läufer der Laufgruppe des TSV Germania 1887 Neustadt an den Start.
Gareis belegte dabei über die lange Distanz einen hervorragenden 3. Platz in der Altersklasse M40 und lief bei starker Konkurrenz nach 1:30:46 Stunden über die Ziellinie.

Über 8 Kilometer siegte Herzog souverän in der Altersklasse weibliche Jugend A in 43:52 Minuten und belegte damit gleichzeitig den 2. Platz in der Frauen-Gesamtwertung. K. Büchner sicherte sich ebenfalls in 59:58 Minuten einen Podestplatz. Er belegte den 2. Platz bei den Männern M70. A. Büchner verpasste in 47:38 Minuten nur knapp die Siegertreppe und belegte den 4. Platz in der Altersklasse W50.
Bereits zwei Wochen später kam es in Piesau beim 6. Glasmacherlauf erneut zum Aufeinandertreffen der Thüringencup-Läufer. Diesmal mussten 10 Kilometer mit 240 Metern Höhendifferenz bewältigt werden. Bei schwül-warmen 23 Grad Celsius erfolgte der Start um 10:00 Uhr auf dem Festplatz der Kirmes in Piesau. Vom Start weg schlugen die drei Neustädter Läufer Ida Herzog, Heiko Gareis und Torsten Burkhardt ein hohes Tempo ein. Nach mehreren langgezogenen Anstiegen konnten sich Gareis und Burkhardt erst auf dem letzten steil bergab verlaufenden Kilometer von der Konkurrenz durch mehrere Sprinteinlagen lösen und den Podestplatz sichern. Gareis lief nach 49:46 Minuten im Ziel in Piesau ein und belegte den 2. Platz in der AK M40, dicht gefolgt von Burkhardt, welcher die Ziellinie nach 52:06 Minuten überquerte und damit den 3. Platz in der AK M30 belegte. Herzog lief in 55:27 Minuten erneut zum Altersklassensieg in der weiblichen Jugend A.        

Bericht: T.Burkhardt

 

Zurück