Samstag Jena und am Sonntag Saalfeld

von Marion Lange (Kommentare: 0)

Lotta Zeier

Das Wochenende am 13./14.01.2018 stand ganz im Zeichen des Judosports. Weit über 600 Judokas aus allen namenhaften Clubs aus Deutschland und Tschechien kämpften an zwei Tagen um die begehrten Plätze auf den Podesten. Der TSV „Germania 1887“e.V. Neustadt an der Orla war mit Lotta Zeier und Vivien Gründer in der Altersklasse U13 am Start. Beide standen vor riesigen Aufgaben und mussten sich durch  die mit Landesmeistern besetzte Gruppe kämpfen. Vivien Gründer zeigte gute Kämpfe, konnte jedoch dem sehr hohen Niveau nichts entgegen setzen. Für Lotta Zeier hieß es nun auch alles geben und alle technischen und konditionellen Reserven mobilisieren. Am Ende gelang es der 10-jährigen Lotta sich mit einer erstmals von ihr angewandten Wurftechnik den 3. Platz zu sichern und ließ dabei auch die Thüringer Landesmeisterin hinter sich.

Am Sonntag hieß es auch für 5 Starter des TSV „Germania 1887“e.V. auf nach Saalfeld zum Pokalturnier. 165 Starter aus Sachsen, Bayern und Thüringen wollten nun auch ihr Können auf der Matte zeigen, nach dem am Vortag schon die Männer und Frauen kämpften. In der U10 holte sich Robin Gründer Platz 2 und Lea Lange in zwei starken Kämpfen Platz 1. In der Altersklasse U12 dominierte Lotta Zeier ihre Gewichtsklasse und verwies ihre vier Gegnerinnen auf die Plätze. In der Altersklasse U14 holte sich Vivien Gründer Platz 1 und Gustav Jungmichel erkämpfte sich mit einer schönen Bodentechnik Rang 3. Rundum tolle Leistungen all unserer Starter.

A.Zeier / Udo Kiuntke – Abteilungsleiter Judo

 

Zurück